Review: # 9 – Special Edition

Als ich die Specialedition des Animationsfilmes #9 zum ersten Mal sah, kannte ich den Film noch gar nicht. Der Film aus dem Jahre 2009 war mir einfach noch nicht aufgefallen. Da die Special Edition sehr interessant aussah, informierte ich mich also sogleich über den Film. Handlung und Trailer überzeugten und deshalb kaufte ich mir die #9 Special Edition bei Rebuy um rund 14€. Warum mir die Edition gefällt und ich trotzdem nicht zufrieden bin, lest ihr hier.

#9 – Special Edition

Die Amazon.de exklusive #9 Special Edition ist quer gehalten und hat auf der Vorderseite einen Lenticular Effekt. Auch wenn ich von asiatischen (Steelbook) Editionen schon bessere Lenticular Effekte gesehen habe, schaut die Vorderseite trotzdem sehr schön aus. Noch schöner wäre es allerdings gewesen, wenn auf die Credits an der oberen Seite und das Universal Logo unten verzichtet worden wäre.

Die Rückseite zeigt die typischen Infos wie Filminhalt, Bonusmaterial, Laufzeit etc. Die restlichen Kanten haben das Filmlogo aufgedruckt. Öffnet man den Schuber, kommt ein üppiges Booklet zum Vorschein. Dieses beinhaltet viele Bilder und Texte in englischer Sprache. Schön und interessant sogleich! Am Ende des Booklets befindet sich dann die Blu-ray.

Ich habe die Edition bei Rebuy mit dem Zustand „Sehr gut“ bestellt, leider sieht man die Benutzungsspuren besonders an den Ecken. Auf den Zustand „Sehr gut“ trifft dies also meiner Meinung überhaupt nicht zu.

Die Blu-ray hat zudem folgende Features mit im Gepäck:

  • Unveröffentlichte Szenen
  • Auf Tour mit Shane Acker
  • 9 – Der Original Kurzfilm
  • Audiokommentare
  • Der Look von #9
  • Auftritt des CGI-Animation Teams
  • 9# Spielfilm und Kurzfilm

Fazit: schöne Edition, schmaler Preis und super Film. Hier kann nichts falsch gemacht werden 😉 Schade dass ich nicht früher auf die Edition aufmerksam geworden bin (und die Special Edition so in einem wahrscheinlich besseren Zustand bekommen hätte).

Fotos #9 – Special Edition